Skip to main content

Torrex 30280 Dampfentsafter

(4.5 / 5 bei 67 Stimmen)

89,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 29. November 2022 19:42
Rezepte enthalten-
Inkl. Reinigungszubehör-

Der Torrex 30280 Dampfentsafter im Test

Der Torrex 30280 Dampfentsafter ist ein aus drei Edelstahl Töpfen bestehender Dampfentsafter, welcher nicht nur für alle Herdarten bestens geeignet ist, sondern auch durch seinen attraktiven Preis von unter 35 Euro bis zu 4 Kilo Obst oder Gemüse durch heißen Wasserdampf Entsaften kann. Mit einem hitzebeständigen Glasdeckel und einer 0,7 mm Wandstärke der Töpfe, scheint auf den ersten Blick das Preis-Leistungs-Verhältnis definitiv zu passen. Wie sich der Torrex 30280 Dampfentsafter in der Praxis schlägt, erfahren Sie in meinem nachfolgenden Entsafter Test.

Design und erster Eindruck des Torrex 30280 DampfentsaftersTorrex 30280 Dampfentsafter Test

Schon beim Tragen des Paketes von der Haustür in meine Küche, war ich positiv vom doch hohen Gewicht und auf eine gute Qualität schließenden Entsafter überrascht.

Alles schien zudem nach dem Öffnen des Paketes bestens verpackt und ich konnte keine Dellen oder Kratzer an den Töpfen feststellen. Von Außen betrachtet, könnte man im ersten Moment meinen, jemand hätte drei hochwertige Edelstahl Töpfe übereinander gestapelt.

Auf den zweiten Blick bemerkt man dann aber den Ablaufschlauch und das Rätselraten ist gelüftet. Die Töpfe lassen sich wunderbar zusammen stecken und das genau richtig. Nichts klappert und nichts sitzt zu feste, so dass der Dampf nicht zu leicht nach Außen gelangen kann. Auch auf dem Herd macht das Ganze einen guten Eindruck und man möchte am liebsten direkt mit dem Entsaften beginnen. Lediglich der Griff des Glasdeckels ist nicht ganz so griffig und kann unter Umständen leicht aus der Hand gleiten, hier ist also Vorsicht geboten.

Funktionsumfang des Torrex 30280 Dampfentsafters

Der Torrex Dampfentsafter überzeugt durch eine gute Verarbeitungsqualität. Stabile Edelstahl-Holzgriffe, ein 7,7 Liter fassender Fruchtkorb und ein 4,3 Liter fassender Entsafter Aufsatz mit hygienischem Ablaufschlauch aus Silikon bilden die Hauptmerkmale des Entsafters, welcher auf einem 5,8 Liter Wasser fassenden Bratentopf mit einem Durchmesser von 26 cm aufsitzt. Der Bratentopf lässt sich natürlich auch für die Zubereitung von Speisen verwenden, wobei man hierbei durch den gerade einmal 5,0 mm dicken Thermo-Sandwichboden mit einer hervorragenden Wärmeentwicklung rechnen kann. Alle drei Behälter sind zudem Spülmaschinen-geeignet und glänzen von Innen in einem seidigen Mattton.

Im Lieferumfang des Entsafters befindet sich neben dem Dampfentsafter selbst, ein Ersatz-Ablaufschlauch und eine umfangreiche Bedienungsanleitung.

Zur Veranschaulichung habe ich Ihnen ein Video herausgesucht, welches ein vom Funktionsumfang ähnliches Modell des Torrex 30280 Dampfentsafters in Aktion zeigt.

Der Torrex 30280 Dampfentsafter im Praxisbetrieb

Nachdem ich den Entsafter zu Beginn gründlich gereinigt habe, habe ich ihn mit Obst bestückt, den Bratentopf mit Wasser gefüllt und das Ganze auf den Herd gesetzt. Sobald das Wasser zum Kochen gebracht war, entwich doch eine Menge an Dampf aus den Seiten der Töpfe. Dies liegt aber daran, dass man den Entsafter nicht auf maximaler Herdplattenstärke betreiben soll, sondern nachdem das Wasser zum Kochen gebracht wurde, die Leistung zurück fährt.

Eine genaue Zeiteinschätzung bis der erste Saft im Schlauch zu sehen ist, kann man pauschal denke ich nicht geben, da es immer auf die Menge und Art des zum Entsaften verwendeten Obst oder Gemüse ankommt und auf die Hitzeentwicklung, sprich wie heiß man das Ganze am Herd eingestellt hat. Wer denkt, nach einigen Minuten fließt der erste Saft, wird hier leider enttäuscht werden, denn das Entsaften von mehreren Kilogramm an Obst, kann schon mal schnell 3-4 Stunden Zeit in Anspruch nehmen.

Auf der anderen Seite kann man hier im Gegensatz zu einem Zentrifugalentsafter wirklich kiloweise Entsaften, was natürlich eine gewisse Zeit in Anspruch nimmt. Ganz wichtig ist es, dass man den ersten Liter Saft zurück in die Obstschale gießt, um die Entsaftung aufgrund des heißen Saftes zu beschleunigen und nicht zu sehr durch den Dampf zu verwässern.

Auch ich habe bei meinem ersten Versuch nach zirka zweieinhalb Stunden einen leckeren Saft erhalten und habe mich im Anschluss an die Reinigung des Entsafters gemacht. Den Fruchtkorb reinigt man hierbei am Besten mit der Hand und die übrigen Komponenten lassen sich leicht ausspülen.

FazitTorrex 30280 Dampfentsafter Test Bild

Mit dem Torrex 30280 Entsafter lassen sich sehr schmackhafte Säfte aus Obst und Gemüse herstellen. Beachten sollte man jedoch, dass es sich nicht lohnt sprichwörtlich zwei Äpfel in die Obstschale zu legen, da der Torrex 30280 für das kiloweise Entsaften von frischem Obst und Gemüse konzipiert wurde.

Positiv fällt auf, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis hier einfach stimmt, denn alle Komponenten sind zwar nicht durchgängig perfekt, aber auf jeden Fall sehr gut und für einen Preis von 35 Euro richtig gut verarbeitet. Ich kann diesen Entsafter nur wärmstens empfehlen.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

"Gut funktionierender hochwertiger Entsafter mit dem sich kiloweise Entsaften lässt"

Saftausbeute
(8/10)
Funktionsumfang
(6/10)
Bedienung
(7/10)
Design & Verarbeitung
(8/10)
Preis-Leistungs-Verhältnis
(10/10)


89,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 29. November 2022 19:42